Der Sieger

von Carmen Haase

Foto: Carmen Haase
Foto: Carmen Haase

Zum ewigen Gebet gezwungen

Flehend.

So schwer

Die Arme, die nicht seine sind

 

Einst war er Sieger

Voll brennendem Stolz

Aus glühender Bronze gegossen.

 

Lang nun ist die Glut erloschen

Und kalt sein Körper

Kalt die Narben, die ihn zu Demut zwangen

 

Leer weisen die Hände weg von ihm

Flehend

 

Noch einmal will er Sieger sein

Die Binde tragen

Den Blick richten auf das Band in seinen Händen

 

Ein hohler Blick

Durch leere Hände hindurch

 

Starre Blicke

So deutlich

Sein Gebet

So falsch

Die Arme, die es zum Himmel heben

 

Nur noch Metall

Verloren

Im luftleeren Raum

Entleert

 

Starre Blicke

Brennen sich in den zum Gebet gebogenen Körper

Sehen

Die oberste Schicht

 

Vergessen

Der Sieg

Überschrieben

Mit Demut

 

Ewig

Ausgesetzt

Den Blicken

 

Ewig

In der Stadt, die sich

Ewig

Überschreibt.